Möglichkeiten und Chancen der Krisenbewältigung

a) Krisenursachen

Unternehmensrisiken resultieren aus dem Risiko unternehmerischen Handelns.

Letzteres erfolgt immer unter Unsicherheit bzw. zukünftiger Entwicklungen. Ein Unternehmer befindet sich dann schon in einer potentiellen Krise, wenn negative Abweichungen von erwünschten Zielwerten, z. B. Umsatz, vorliegen. Erfolgt auf diese Abweichungsanalyse keine Reaktion, entsteht eine latente Krisensituation im Unternehmen.


b) Krisenentwicklung

Eine Krise entsteht nicht von heute auf morgen. Typische Krisenverläufe haben folgende Entwicklung:

c) Unternehmen in Schwierigkeiten

Als Definition im Sinne der IDW-Leitlinien gilt:
"Ein Unternehmen befindet sich dann in Schwierigkeiten, wenn es nicht in der Lage ist, mit eigenen finanziellen Mitteln oder Fremdmitteln, die ihm von seinen Eigentümern zur Verfügung gestellt werden, Verluste einzudämmen, die das Unternehmen auf kurze oder mittlere Sicht so gut wie sicher in den wirtschaftlichen Untergang treiben werden."

Das Hauptproblem in der Praxis ist, dass Unternehmen in der Regel viel zu spät professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Je länger sich ein Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindet und evtl. in Insolvenznähe gerät, desto schwieriger
gestaltet sich die Sanierung.